Das Saxophon

SaxophonDas Saxophon wurde von dem Belgier Adolphe Sax im Jahre 1840 erfunden und schließlich am 21. März 1846 unter der Nummer 3226 in Frankreich patentiert. Es ist ein Blasinstrument und gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Im Patentantrag begründet Sax seine Erfindung mit dem Fehlen gut klingender Holzblasinstrumente der tiefen Lage. Ursprünglich für den Einsatz im Sinfonieorchester gedacht, fand es zunächst Anwendung in Marsch- und Militärkapellen, da zeitgenössische Komponisten das neue Instrument zunächst weitgehend ignorierten.

1929 übernahm Henri Selmer die Pariser Werkstatt von Adolphe Sax und wurde zum offiziellen Inhaber von dessen Patentrechten. 2010 feierte Henri Selmer Paris das 125jährige Firmenjubiläum. Saxophone von Henri Selmer Paris, besonders das Mark VI, haben mittlerweile Kultstatus und gehören zu den handwerklich herausragenden Produkten.

Erst mit dem Aufkommen des Jazz begann der eigentliche Siegeszug dieses Instruments mit seinem sehr variablen Klang und einem großen dynamischen Umfang. Inzwischen ist es bei Konzert- und Tanzmusik eines der beliebtesten Soloinstrumente, und viele bekannte Solisten haben ihre eigenen Bands oder Combos gegründet.

(Quelle: Wikipedia)

Unsere Saxophonisten und Saxophonistinnen

Anne Broecheler

  • Bibliothekarin 3
  • Mitglied seit 2015

milena furrer

  • Sekretärin Musikkommission
  • Mitglied seit 2010
daniel hofbauer
  • Ehrenmitglied
  • Obmann Musikkommission
  • Eidg. Veteran
  • Mitglied seit 1987

sara jenni

  • Mitglied seit 2017
elisa zulauf
  • Mitglied seit 2008

Die nächsten Geburtstage

24.09.18 - Heinz Tschannen
26.09.18 - Heinz Wymann

Die nächsten Anlässe

27.09.18 - Gesamtprobe
02.10.18 - Gesamtprobe

Inserate